Das beste Bio-

Mehl

Dinkelvollkorn-mehl

Wie beim normalen Dinkelmehl ist auch die Vollkornvariante von einer leicht nussigen Geschmacksnote und einer dunkleren Farbe geprägt. Trotzdem lässt sich damit so gut wie alles zaubern: Weizenmehl oder Dinkelmehl können Sie ohne Probleme durch Dinkelvollkornmehl ersetzen.

Wie wäre es denn mit einem Dinkelvollkornbrot oder einer Pizza  mit einem Dinkelvollkornteig? Auch Mehlspeisen oder süßes Gebäck können gut mit Dinkelvollkornmehl gebacken werden.
 

Hinweis: Dinkel enthält Gluten und sollte daher im Fall einer Glutenunverträglichkeit gemieden werden.
Tipps zur Lagerung 

 

Vollkornmehl ist grundsätzlich nicht so lange haltbar wie “normales” Mehl. Daher sollte man bei der Aufbewahrung besonders gut aufpassen. Lagern Sie Dinkelvollkornmehl am besten an einem dunklen Ort bei einer Temperatur von 16°C bis 20°C. Ist Mehl Licht ausgesetzt, verliert es nicht nur an Farbe, sondern auch an Vitaminen. Gehen Sie deshalb sicher, dass es fest und lichtdicht verschlossen ist.

Roggenvollkornmehl


- anders als Roggenmehl:


Der wesentliche Unterschied zwischen Roggenmehl und Roggenvollkornmehl liegt in der Verarbeitung des Getreidekorns. Grundsätzlich besteht ein Getreidekorn aus 3 Bestandteilen: Mehrkorn, Keimling und Schale. Bei der Herstellung von Roggenmehl wird lediglich das Mehrkorn vom Roggen gemahlen. Beim Roggenvollkornmehl wird hingegen das gesamte Korn, also auch Keimling und Schale, zu Mehl verarbeitet. Dadurch gehen keine Nährstoffe verloren, weshalb Roggenvollkornmehl einen höheren Mineralstoff- und Vitamingehalt als normales Roggenmehl aufweist.


In Bezug auf die Aufbewahrung gilt beim Roggenvollkornmehl das Gleiche wie bei den anderen Mehlsorten. Lagern Sie das Mehl:
    • Kühl und trocken
    • Gut verschlossen
    • Geschützt vor Fremdgeruch


Auf diese Weise wird verhindert, dass die Backeigenschaft von Mehl verloren geht oder es von Schimmel befallen wird.

Kontaktiere uns:

Waldviertler Eden

biohof@gmx.at

Tel: +43 664 91 61 906

Guttenbrunn 13

3834 Heidenreichstein

Ihr wollt wissen, was auf unserem Hof so los ist?

© 2019 by Hofkollektiv Waldviertler Eden